Aktuelles

Arzthaftungsrecht/ Nicht allgemein anerkannte Behandlungsmethode

Arzthaftungsrecht/ Nicht allgemein anerkannte Behandlungsmethode

BGH, Urt. v. 30.5.2017 – IV ZR 203/16 Die Entscheidung des Arztes für die Wahl einer nicht allgemein anerkannten Behandlungsmethode (hier: ganzheitliche Zahnmedizin) setzt eine sorgfältige und gewissenhafte medizinische Abwägung von Vor- und Nachteilen unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles und des Wohls des konkreten Patienten voraus (Ls). Bei dieser Abwägung dürfen auch die Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten der Schulmedizin nicht aus dem Blick verloren werden (Ls). Je schwerer und radikaler der Eingriff in die körperliche Unversehrtheit des Patienten ist, desto […]

Scroll Up