Verkehrshaftungsrecht/ Wirkung eines Schuldbekenntnisses

Verkehrshaftungsrecht/ Wirkung eines Schuldbekenntnisses

LG Ansbach, Urt. v. 20.10.2017 – 3 O 394/17

Hat ein am Unfall beteiligter Fahrer vor Ort ein Schuldbekenntnis zu voller Haftung abgegeben, so trifft trotz Unaufklärbarkeit des Unfallgeschehens den anderen Unfallbeteiligten keine Mithaftung (Ls).

Schlagworte:




Scroll Up