Ordnungswidrigkeitenrecht/ Geschwindigkeitsmessung durch Nachfahren

Ordnungswidrigkeitenrecht/ Geschwindigkeitsmessung durch Nachfahren

KG, Beschl. v. 22.8.2017 – 3 Ws (B) 232/17 – 122 Ss 129/17

Die Verurteilung wegen einer zur Nachtzeit begangenen Geschwindigkeitsüberschreitung hat keinen Bestand, wenn die Geschwindigkeit durch Nachfahren mit ungeeichtem Tacho ermittelt wurde und das Urteil den Verfolgungsabstand mit 300 Meter mitteilt, aber keine Feststellungen zur Straßenbeleuchtung und zu den Verkehrsverhältnissen enthält (Ls).

Schlagworte: