Strafvollstreckungsrecht/ Entscheidung über medizinische Zwangsbehandlung

  • Kategorie: Strafrecht
  • dauer: 1 Minute
Strafvollstreckungsrecht/ Entscheidung über medizinische Zwangsbehandlung

OLG Nürnberg, Beschl. v. 23.02.2018 – 2 Ws 60/18

1. Bei der Entscheidung über eine medizinische Zwangsbehandlung (hier Zwangsmedikation) einer gemäß § 63 StGB untergebrachten Person hat die Strafvollstreckungskammer nach Art. 6 Abs. 4 Satz 6 BayMRVG das Vorliegen einer wirksamen Patientenverfügung nach § 1901a Abs. 1 BGB zu beachten und in den Entscheidungsgründen zu erörtern (Ls).
2. Der Untergebrachte ist vor einer Entscheidung über die Anordnung der medizinischen Zwangsbehandlung im Regelfall mündlich anzuhören (Ls).

Schlagworte:




Scroll Up